CONCERTS

28/11/2019 | Amadeus International School

"Thursday Classics at AMADEUS"

Chamber music with

with Hanna Bachmann, Marie Isabel Kropfitsch, and Yan Lok Hoi

27/02/2020 | Amadeus International School

"Thursday Classics at AMADEUS"

Cello recital

with Hanna Bachmann, piano

23/04/2020 | Amadeus International School

"Thursday Classics at AMADEUS"

Chamber music with

with Maxim Tzekov and Yan Lok Hoi

14/06/2020 | Amadeus International School

"Summer Openig Concert"

Chamber music with

with Nicola Djoric and Hanna Bachmann

Brendan Goh

Cello

General Management | Artphonia Talents

www.brendancello.com

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey YouTube Icon

“Dass Goh unglaublich begabt ist, ist unbezweifelbar.“

Guy Rickards, The Grammophone Magazine

 

Brendan Goh wurde 1999 in Singapur geboren und begann sein Cellostudium mit Liwei Qin, Leiter der Celloabteilung des Yong Siew Toh Conservatory. 2013 setzte er seine Ausbildung in Wien bei Franz und Matthias Bartolomey an der Amadeus International School fort und wechselte 2015 an die Musik und Kunstuniversität der Stadt Wien in die Klasse von Lilia Schulz-Bayrova. Er besuchte Meisterkurse bei Valter Dešpalj, Reinhard Latzko, Arto Noras, Frans Helmerson und Ivan Monighetti. 2015 war er Studierender der Meisterklasse von Miklós Perényi im Rahmen der renommierten Kronberg Akademie. Zusätzliche Förderung erhielt er von Heinrich Schiff und Steven Isserlis.

 

Brendan Goh ist Preisträger des internationalen Wettbewerbs „Young Virtuosos“ 2017, Gewinner der „New York International Artists Competition“ 2017 und 1. Preisträger des Jugendwettbewerbs „Prima la Musica“ 2018 in Wien.

 

Sein Debüt als Solist mit Orchester gab er bereits 2011 im Alter von 12 Jahren mit der Camerata Singapore mit Joseph Haydns Cellokonzert in C-Dur. Es folgten Konzertreisen in Singapur, Korea, Japan, Liechtenstein, Deutschland und Österreich.  2014 erschien seine erste CD „Moments of Youth“ mit Werken von Bach, Schumann, Piazzolla und Paganini beim deutschen Label „ARS Production“.

 

2016 gab er sein Debüt im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie mit der Berliner Camerata. Als Gewinner der „New York International Artists Competition“ trat er 2017 in der renommierten Carnegie Hall auf. Seit 2019 ist Brendan Goh künstlerischer Leiter der Konzertreihe "Thursday Classics at AMADEUS" sowie des "Amadeus Festival Vienna" (Schwerpunkt "Young Artists") in Wien.

 

 

Brendan Goh spielt auf dem Cello „The Strad” von Jean-Baptiste Vuillaume aus dem Jahre 1844.

Live from Berlin Philharmonic Hall:  

'Camerata Berlin, Brendan Goh, cello

Julie-O' music by Mark Summer

D. Popper - Elfentanz - Dance of the Elves op 39,

Brendan Goh, cello; Joseph Kim, piano

© 2020  Artphonia

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey YouTube Icon
  • Grey Instagram Icon